Rückblick auf das 2. PA-Symposium 2016

Kommunikation

Kommunikation

"Kommunikation ist wie Fahrstuhl fahren: Auf die richtige Ebene kommt es an.“

Eine der wichtigsten Kompetenzen in der Anleitung und dem Umgang von und mit Menschen ist die Kommunikation. In verschiedenen Gruppen wurden gemeinsam Aspekte und Fragestellungen erarbeitet und analysiert wie zum Beispiel zu den Themen:

  • Professionelle Kommunikation im Kollegium
  • Erfolgreiche Kommunikation mit anderen Berufsgruppen
  • Zielgerichtete Gesprächsführung zu praxisbegleitenden Gesprächen, wie z.B. Kritik- oder Beurteilungsgesprächen
  • Motivierende Kommunikation zum Vertrauensaufbau

  • Lehrkoffer für die PA´s

    Lehrkoffer für die PA´s

    „Vielfältig wie Instrumentensiebe, für jede Anforderung das richtige Instrument.“

    Eine Hauptaufgabe der modernen Anleitung ist es, sich auf das individuelle Erfahrungsniveau der Lernenden einzustellen. Dies geschieht durch gezieltes und motivierendes Fordern und Fördern. Hierfür ist ein bunter Mix von erprobten Methoden unabdingbar. Gemeinsam mit Ihnen haben wir uns in verschiedenen Gruppen den folgenden Themen angenommen:

  • Bewährte PA-Konzepte bestehend aus Zielen, Strukturen und Methoden
  • Sinnvoll gestaltete Workshops in der Praxis
  • Objektive Bewertung durch praktische Leistungsüberprüfungen, wie zum Beispiel Leistungsscheinen
  • Individuelle Begleitungen
  • Effiziente Erkennung und Förderung von persönlichen Anforderungen der Lernenden
  • Faire Ermittlung von Beurteilungen und Noten

  • Wissens-Transfer

    Wissens-Transfer

    „Das Wissen ist wie eine Brücke - es verbindet.“

    So, und heute arbeiten wir mal nach Schule.
    Haben Sie diesen Satz schon einmal gehört? Oder sogar selbst gesagt? Ein bedeutendes Ziel ist es, die Differenzen zwischen Theorie und Praxis zu minimieren. Hierfür ist die Steuerung und Verbreitung von Wissen zwingend notwendig. Mit Hilfe von strukturierter Wissens-Vermittlung können unerwünschte Wissens-Inseln vermieden und den Lernenden ein leichterer Einstieg in die Praxis ermöglicht werden. Gemeinsam mit Ihnen haben wir uns in verschiedenen Gruppen den folgenden Themen gewidmet:

  • Innovatives E-Learning und Online Zusammenarbeit
  • Strukturierter Aufbau eines LEO`s (Lern-Entwicklungs-Ordners)
  • Umfangreiche Mentorenschulungen
  • Zielgerichtetes Nutzen von personellen Ressourcen zum Wissensaustausch
  • Gestaltung eigener Schülerworkshops und Schülerrunden

  • Themeninseln / Vorträge

    Referentin/ Referent


    "Innovative Berufsbilder im Krankenhaus" (Tendenzen und Perspektiven)
    Ralf Neiheiser: (Dipl. Verwaltungswissenschaftler; DKG, Dezernat I- Personalwesen & Krankenhausorganisation
    "PrOPAN (PA-Kurs OP/Anästhesie) – explosiv aber nicht flüchtig, sondern nachhaltig!"
    Malte Rhein: (cand. B.A. Medizinpädagogik; MHH, Fort- und Weiterbildungen)
    "Coaching und praktische Begleitung" (Gesprächsführung und Beurteilung im praktischen Alltag)
    Natalie Schultz/ Bartosz Pustelnik: (Fachkrankenpfleger/in f. OP/Endo./ Praxisanleiter/in; MHH, Schule f. OTA/ATA
    "Wer bin ich eigentlich?" (Selbstreflexion und Potenzialanalyse der eigenen Lehrerpersönlichkeit)
    Florian Fischbock: (Dipl. Pflegepädagoge, M.A. Bildungsmanagement; MHH, Schule f. OTA/ATA/ Fort- und Weiterbildungen
    "Bedeutung der Praxisanleitung aus Sicht des Deutschen Berufsverbandes Operationstechnischer Assistenten (DBOTA)"
    Benny Neukamm: (Pflegepädagoge B.A., OTA, Vorstand DBOTA; Klinikum Ludwigshafen, OTA-Schule)
    "Praxisanleitung in OP und Anästhesie: Ethik - wie spreche ich es an?"
    Annika Alms: (Fachkr. F. OP/Endo., Praxisanleiterin; MHH, Schule f. OTA/ATA)
    "Instrumente für die Kasacktasche"
    Eric Masur: (Dipl. Pädagoge; MHH, Schule f. OTA/ATA)
    "Von der Leistung zur Note" (Beurteilungen und Leistungsmessungen)
    Axel Zepter: (cand. B.A. Medizinpädagogik, OTA; MHH, Schule f. OTA/ATA)
    "Problemorientiertes Lernen in der Praxisanleitung"
    Lena Peschel/ Natalie Schultz: (OTA/Fachkrankenpfleger/in f. OP/Endo./ Praxisanleiter/in; MHH, Schule f. OTA/ATA)
    "„Da war doch noch was, außer Fachlichkeit….“
    Kerstin Vödisch: (Dipl. Pflegepädagogin, Fachkr. f. Anä./int.; UKSH Akademie gemeinnützige GmbH)